Seit 1866 brauen wir nun schon in Familientradition, aus Überzeugung nur mit besten, ausgewählten Rohstoffen und nach dem deutschen Reinheitsgebot. Demnach verwenden wir nur Wasser, Hopfen und Malz…“Gott erhalt‘s!“

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist das einzigartig, weiche Brauwasser aus eigener Quelle. Es eignet sich herrvoragend zum Brauen und muss NICHT aufbereitet werden! Diesen Unterschied schmeckt man natürlich.

Auch beim Malz haben wir hohe Qualitätsansprüche und nur das Beste ist uns gut genug. Schließlich braucht ein g‘scheites Bier einen vollen Körper.

Feinster Aromahopfen von deutschen Anbaugebieten aus der Hallertau, Spalt und Tettnang verleihen unserem Bier seinen exzellenten, unverkennbaren Charakter.
















Bier brauen“ ist etwas ganz besonderes und deshalb wird bei uns noch ganz handwerklich, traditionell gebraut und nicht vom Computer, wie das heutzutage leider bei vielen Großbrauereien der Fall ist.

Ein weiterer Grund für unser gutes Bier ist, dass wir ihm noch die notwendige Zeit zum Reifen geben. In 4 – 6 Wochen kann es sich richtig entfalten. Wiederum etwas, das uns von typischen „Industriebieren“ abhebt und sich positiv im Geschmack unterscheidet.

Copyright 2007 by Stöckel Bräu. Alle Rechte vorbehalten.